Die Jahrestagungen der Deutschen Gesellschaft der Humboldtianer e.V.

Einmal im Jahr lädt die DGH alle ihre Mitglieder im Rahmen einer Jahrestagung zu einer Mitgliederversammlung ein. Veranstaltet wird die zweitägige Jahrestagung von einer der Regionalgruppen in Zusammenarbeit mit dem DGH-Vorstand. Im Rahmen der Tagung greift die DGH im Sinne Alexander von Humboldts zum einen gesellschaftliche und kulturelle Themen mit aktuellem Bezug auf, die in einem interdisziplinär besetzten Podium diskutiert werden und zum anderen bietet sie aktiven Humboldt-Stipendiaten ein Forum, sich mit ihren vielfältigen Forschungsarbeiten zu präsentieren und mit einem breiteren Publikum ins Gespräch zu kommen.

 

Podiumsthemen vergangener Jahrestagungen waren beispielsweise

  • Wirtschaft trifft Wissenschaft. Trifft Wissenschaft Wirtschaft?
  • Die Verwundbarkeit moderner Gesellschaften durch Naturereignisse aus interdisziplinärer Perspektive.
  • Energiewende – Traum und Albtraum?
  • In Extremo – Grenzen überschreiten in Wissenschaft und Gesellschaft
  • Quo Vadis Democratia?

Traditionell laden die DGH und die Alexander von Humboldt Stiftung zudem alle Mitglieder der DGH zu einem kulturell umrahmten gemeinsamen Dinner ein.

Informationen zur kommenden Jahrestagung 2018 in Jena finden Sie hier.