Regionalgruppe Göttingen-Kassel

Die Regionalgruppe Göttingen-Kassel der Deutschen Gesellschaft der Humboldtianer wurde am 5. Juni 2008 offiziell gegründet. Sprecher seit dem 13. Mai 2017 ist Dr. Marcel Leutenegger, stellvertretender Sprecher ist PD Dr. Matthias Waltert. Aktuell ist die Regionalgruppe mit 43 Mitgliedern die mitgliederstärkste des deutschen Humboldt-Clubs.

Die Regionalgruppe trifft sich in regelmäßigen Abständen in Göttingen oder in Kassel. Meist kommen zu den deutschen Mitgliedern noch eine Vielzahl ausländischer Humboldtianer hinzu, die sich gerade in der Region befinden. Die Aktivitäten unserer Treffen variieren zwischen Stadtführungen, Vorträgen, Museumsbesuchen und Ausflügen für die ganze Familie. Die Mitglieder des Humboldt-Clubs treffen sich einmal im Jahr zum Humboldt-Brunch.

Regionalgruppensprecher

Dr. Marcel Leutenegger

Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie

Abteilung NanoBiophotonik

 

E-Mail: marcel.leutenegger[at]mpibpc.mpg.de

Prof. Dr. Matthias Waltert

Conservation Biology/Workgroup on Endangered Species

Faculty of Biology and Psychology

University of Göttingen

 

E-Mail: mwalter[at]uni-goettingen.de

Aktuelle Veranstaltungen

 

Liebe Mitglieder des Humboldt-Clubs,

 

der traditionelle Humboldt-Brunch findet dieses Jahr am Samstag 22. Februar statt. Dazu sind Sie und Ihre Familien bzw. Partner und Partnerinnen sehr herzlich eingeladen.

 

Beim gemeinsamen Brunch sollen das vergangene Jahr besprochen und Ideen für Anlässe ausgetauscht werden. Zudem steht die Bestätigung von Matthias Waltert als Sprecher der Regionalgruppe an. Treffen werden wir uns ab 10 Uhr im „Kartoffelhaus“ in Göttingen. Die Jahresversammlung wird vor 13 Uhr enden.

 

Falls Sie teilnehmen möchten, teilen Sie uns dies bitte per E-Mail bis zum 11. Februar 2020 mit. Bitte melden Sie uns auch allfällige Begleitpersonen, damit wir ausreichend Plätze reservieren können.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und grüßen Sie herzlich

 

Marcel Leutenegger

Matthias Waltert

Vergangene Meldungen finden Sie im Archiv der Regionalgruppe.